Sechs Tote bei Lawinenniedergängen in Österreich und Italien

11. Juni 2015, 17:55 Uhr

Bei Lawinenabgängen in den italienischen und österreichischen Alpen sind insgesamt sechs Menschen ums Leben gekommen. In Vorarlberg waren vorgestern drei Bergsteiger aus dem Allgäu von einem Schneebrett mitgerissen worden. Einer der Männer konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien. Seine beiden vermissten Kollegen wurden gestern tot aufgefunden. Ebenfalls vorgestern hatte im norditalienischen Brembana-Tal eine Lawine vier italienische Tourengänger verschüttet.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 17:55
Anzeige