Securitas Wächter stieg ohne Fremdeinwirkung ins Wasser

11. Juni 2015, 22:10 Uhr

Der Securitas-Wächter, der letzte Woche in Luzern ertrank, war Opfer eines Unfalls. Er wollte offenbar seinen Hund aus dem See retten und kam dabei ums Leben. Laut Rolf Koch Mediensprecher der Kantonspolizei Luzern, stieg der Securitas Wächter ohne Fremdeinwirkung ins Wasser.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 22:10
Anzeige