Diverse News

SFV will womöglich die «Spuck-Affäre» um Alex Frei genau untersuchen

SFV will womöglich die «Spuck-Affäre» um Alex Frei genau untersuchen

11.06.2015, 23:30 Uhr
· Online seit 01.01.2000, 00:00 Uhr
Anzeige

Aufgrund der Vorwürfe, die in Medien im Zusammenhang mit der so genannten Spuck-Affäre gegen die Verantwortlichen der Schweizer EM-Delegation erhoben werden, wird der SFV- Zentralvorstand an einer ausserordentlichen Sitzung Anfang dieser Woche darüber befinden, ob eine unabhängige Untersuchung eingeleitet werden soll. In der allfälligen Untersuchung würden gemäss einem SFV- Communiqué die Rollen der offiziellen EM-Delegation und einzelner Mitglieder der technischen Delegation durchleuchtet. Man erwartet eine Antwort auf die Frage, ob Personen aus diesem Kreis zu irgendeinem Zeitpunkt im Zusammenhang mit den Vorfällen rund um den Disziplinarfall Alex Frei gelogen haben.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 23:30

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch