Ständerat genehmigt Rechung 2002

11. Juni 2015, 18:30 Uhr

Oppositionslos hat der Ständerat als erste Kammer die Staatsrechung 2002 genehmigt. Diese schliesst statt mit einem Defizit 300 Millionen mit einem Ausgabenüberschuss von 3,3 Milliarden Franken. Hans Rudolf Merz, Präsident der Finanzkommission, ärgerte sich vor allem über gewisse kurzfristige Ausgaben. So sei in letzter Minute für die 300-Jahr Feier von St. Petersburg eine halbe Million Franken angefordert worden.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:30
Anzeige