Ständerat verlängert ärztlich verordnete Heroinabgabe bis 2009

11. Juni 2015, 18:30 Uhr

Die ärztlich verordnete Heroinabgabe soll in der Schweiz bis Ende 2009 fortgeführt werden. Der Ständerat hat den entsprechenden Bundesbeschluss einstimmig verlängert. Nötig wurde dies, weil das neue Betäubungsmittelgesetz nicht im Jahre 2005 in Kraft treten kann. Der Bundesbeschluss über die ärztliche verordnete Heroinabgabe an Schwerstsüchtige läuft eigentlich Ende 2004 aus. Das Geschäft geht nun zurück an den Nationalrat.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 18:30
Anzeige