Sunrise setzt ebenfalls auf Flatrate

12. Juni 2015, 11:20 Uhr
Handys von Nokia.
© Nokia

Der Telekom-Anbieter Swisscom hat vor rund drei Wochen mit einem komplett neuen Preisplan für Handys für Schlagzeilen gesorgt. Nun zieht Sunrise, der zweitgrösste Telekom-Anbieter, nach. Sunrise senkt die Preise bei den Handy-Abos mit Pauschaltarifen um 5 bis 35 Franken pro Monat. Die mittleren und teureren Abos enthalten ab sofort unbegrenzte Datenvolumen fürs Surfen im Internet, wie Sunrise vor den Medien in Zürich ankündigte. Die Kunden können also so viel surfen wie sie wollen, ohne Mehrkosten zu bezahlen.

veröffentlicht: 2. Juli 2012 17:52
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:20