Swiss streicht wegen Coronavirus China-Flüge

29. Januar 2020, 17:09 Uhr
Hongkong wird aber weiterhin angeflogen
© Swiss
Hongkong wird aber weiterhin angeflogen

Die Lufthansa hat wegen dem ausbreitenden Coronavirus Flüge von und nach China gestrichen. Dasselbe gilt auch für die Schweizer Fluggesellschaft «Swiss».

Die Fluggesellschaften Lufthansa, Austrian Airlines und die Swiss fliegen ihre Destinationen in China ein letztes Mal an, um Fluggäste sowie Flugpersonal zurückzubringen. Die Massnahme gilt zunächst bis zum 9. Feburar. Flüge nach Hong Kong wurden nicht gestrichen und werden planmässig angeflogen, wie es der Lufthansa Konzern mitteilt.Die Buchungsannahme für Flüge nach China ist aus operativen Gründen bis Ende Februar gestoppt.

Am Mittwoch gab es an Bord einer Lufthansa-Maschine einen Corona-Verdachtsfall. In Nanjing wurde ein Mann von dem Flug LH780 von der chinesischen Behörden als Risikofall eingestuft. Ob er sich tatsächlich infiziert hat, blieb unklar. 

veröffentlicht: 29. Januar 2020 16:41
aktualisiert: 29. Januar 2020 17:09