Tausende Armeewaffen noch immer vermisst

12.06.2015, 12:11 Uhr
· Online seit 01.02.2013, 13:09 Uhr
Die Meisten haben Dienstbüchlein nicht eingeschätzt
Anzeige

Die Suche nach vermissten Armeewaffen ist noch immer nicht abgeschlossen. Von rund 5’000 ehemaligen Soldaten weiss die Armee nicht, ob sie ihre Sturmgewehre oder Pistolen abgeben haben. Auch nach rund einem Jahr konnte die Armee die Dienstbüchlein dieser Personen nicht überprüfen. Über 4‘000 ehemaligen Soldaten haben ihr Dienstbüchlein nicht zu Kontrolle eingeschickt. Von den anderen kennt die Armee die Adresse nicht.

veröffentlicht: 1. Februar 2013 13:09
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:11

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch