Terroranschlag in London

14. Juni 2017, 14:37 Uhr
Mindestens sieben Tote - Van fuhr in Menschenmenge
© Twitter (@jo55adams)
Mindestens sieben Tote - Van fuhr in Menschenmenge

Bei Anschlägen in London sind mindestens sieben Menschen getötet und mindestens 50 weitere verletzt worden, teilt die Polizei mit. Zudem seien die drei Angreifer getötet worden. Unter den Opfern sind laut dem EDA keine Schweizer. 

Weniger als zwei Wochen nach dem Bombenanschlag von Manchester ist London erneut das Ziel eines Anschlags geworden. Auf der London Bridge raste am Samstagabend ein Lieferwagen in die Menschenmenge. Laut Augenzeugen steuerte der Lieferwagen gezielt auf Menschen zu, mit etwa 80 Kilometern pro Stunde. Anschliessend seien Männer mit Messern ausgestiegen und in Richtung einer nahegelegenen Bar gerannt. Weitere Zeugen standen vor einem Lebensmittelmarkt am Borough Market und sagten, dass die Angreifer auf Menschen eingestochen hätten, auch solche die bereits verletzt am Boden lagen. Laut Polizeiangaben wurden die Angreifer erschossen. Sie trugen Sprengstoffwesten, welche sich als Attrappen herausstellten. 

Dritter Zwischenfall kein Terrorakt
Ein weiterer Vorfall in Vauxhall, den die Polizei zunächst gemeldet hatte, stand den Angaben zufolge nicht im Zusammenhang mit den Angriffen auf der Brücke und am Borough Market. 

Das Update gibt es laufend bei unseren Kollegen der NZZ. 

veröffentlicht: 4. Juni 2017 07:06
aktualisiert: 14. Juni 2017 14:37