Thailand's Armee hat Verdächtigen im Visier

18. August 2015, 07:48 Uhr
Im Zentrum vom Bangkok forderte Explosion mindestens 22 Tote
© Screenshot CNN
Im Zentrum vom Bangkok forderte Explosion mindestens 22 Tote

Thailand's Armee hat einen Verdächtigen im Visier.

Bei einem Bombenanschlag mitten im Einkaufsviertel der thailändischen Hauptstadt Bangkok sind nach Polizeiangaben mindestens 22  Menschen ums Leben gekommen.  Über 120 weitere wurden verletzt. Die Explosion erfolgte bei einem Hindu-Schrein. Dieser ist auch ein beliebtes Ausflugsziel von Touristen.

Die Ermittlungen zum Anschlagen laufen auf Hochturen. Laut Militärangaben gibt es inzwischen eine erste Spur. Auf einem Überwachungsvideo sei ein Mann mit einem verdächtigen Paket zu sehen. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine regierungsfeindliche Gruppe für den Anschlag verantwortlich ist. Die Spur führt anscheinend in den Nordosten von Thailand. In dieser Region sind ist vor allem die Gruppe der Rothemden aktiv.

Die Polizei hatte am Tatort ebenfalls eine weitere, nicht detonierte Bombe gefunden.

veröffentlicht: 17. August 2015 17:44
aktualisiert: 18. August 2015 07:48