Trinkwasser in Beromünster wieder sauber

30. Mai 2016, 12:42 Uhr
Die Ursache für die Verschmutzung ist weiterhin unklar
© Roman Gibel
Die Ursache für die Verschmutzung ist weiterhin unklar

Entwarnung in Beromünster: Das Trinkwasser kann wieder bedenkenlos konsumiert werden.

Um eine Wiederverkeimung des Trinkwasser zu verhindern, sollen die Einwohner nun alle Hausleitungen während fünf Minuten gut durchspülen. Das Trinkwasser könne auch weiterhin einen leichten Chlorgeschmack aufweisen, teilte die Korporation Beromünster am Montag mit. Dies sei gesundheitlich aber unbedenklich.

In Teilen der Gemeinde Beromünster war das Trinkwasser über eine Woche lang durch Bakterien verunreinigt gewesen. Betroffen waren rund 1300 Haushalte, die das Wasser von der Korporation beziehen. Die Bezüger mussten das Trinkwasser abkochen, um allfällige Krankheitserreger abzutöten. Ob die  Verunreinigung mit den Niederschlägen und Güllenaustragungen zusammenhängt, wird abgeklärt. Die Polizei ermittelt wegen Verschmutzung des Trinkwassers. Einem Verursacher drohen je nach Umstand Bussen sowie Geld- oder Freiheitsstrafen.

veröffentlicht: 30. Mai 2016 12:28
aktualisiert: 30. Mai 2016 12:42