UBS-Aktionäre protestieren gegen Millionenboni

12. Juni 2015, 11:05 Uhr

Fast die Hälfte der Aktionäre der Grossbank UBS stellt sich gegen die Millionenboni. An der UBS-Generalversammlung in Zürich lehnten 40 Prozent der Aktionäre den Vergütungsbericht ab. Das Resultat hat zwar keinen bindenden Charakter, dient aber als Möglichkeit, die Meinung zu den Millionengehältern der Bankmanager zum Ausdruck zu bringen. Schon im Vorjahr hatte mehr als ein Drittel der Aktionäre den Bericht abgelehnt.

veröffentlicht: 3. Mai 2012 15:07
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:05