Überfall in Einkaufszentrum bei Paris

13. Juli 2015, 12:14 Uhr
18 Angestellte von der Polizei in Sicherheit gebracht
© primark.com
18 Angestellte von der Polizei in Sicherheit gebracht

Bewaffnete haben nahe Paris eine Filiale der Modekette Primark überfallen und einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Vermutlich drei Angreifer attackierten den Laden in einem Einkaufszentrum in Villeneuve-la-Garenne laut der Polizei am frühen Morgen, als die Angestellten zur Arbeit kamen.

Elite-Einheit der Polizei brachte Angestellte in Sicherheit

18 Angestellte hätten sich daraufhin "verängstigt" in einer Kantine des Einkaufszentrums versteckt, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Die Angestellten wurden am Vormittag von einer Elite-Einheit der Polizisten in Sicherheit gebracht, es gab keine Verletzten.

Es sei noch nicht klar, ob sie zuvor als Geiseln genommen worden seien, hiess es. Französische Medien hatten zuvor übereinstimmend von einer Geiselnahme gesprochen. AFP berichtete mit Hinweis auf erste Ermittlungen, einer der Angestellten habe eine SMS an einen Freund geschickt und von einer Geiselnahme mit zwei Tätern berichtet.

Die drei bewaffneten Täter sind verschwunden.

 

veröffentlicht: 13. Juli 2015 11:45
aktualisiert: 13. Juli 2015 12:14