UR: Mann befreit sich verletzt aus Lawine

15. Februar 2019, 17:57 Uhr
Die Lawine ging im Gebiet Fisetenpass auf dem Urnerboden nieder
© pixabay.com
Die Lawine ging im Gebiet Fisetenpass auf dem Urnerboden nieder

Selbständig aus einer Lawine befreien können hat sich am Freitagnachmittag ein Schneesportler im Gebiet Fisetenpass auf dem Urnerboden. Er konnte die Rega alarmieren und wurde in ein ausserkantonales Spital überflogen.

Der 57-Jährige war alleine unterwegs, als er gegen 13.45 Uhr verschüttet wurde, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Der Mann aus dem Kanton Schwyz zog sich beim Lawinenniedergang Verletzungen zu.

Die allgemeine Lawinengefahr in der gesamten Region wird im Lawinenbulletin als mässig eingestuft. Der Kanton Uri hatte am Nachmittag die Strasse Meien-Färnigen wegen Lawinengefahr gesperrt.

(Quelle: sda)

veröffentlicht: 15. Februar 2019 17:29
aktualisiert: 15. Februar 2019 17:57