US-Geheimdienst hat auch deine Internetdaten

12. Juni 2015, 12:55 Uhr
Zugriff geschiet ohne Zustimmung eines Richters
© nsa.gov
Zugriff geschiet ohne Zustimmung eines Richters

Der US-Geheimdienst habe praktisch unbegrenzten Zugriff auf Internetdaten der Menschen weltweit. Die britische Tageszeitung The Guardian hat weitere entsprechende Informationen des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden veröffentlicht. Der Geheimdienst könne demnach alles anschauen, was eine Person so im Internet mache. Über eine enorme Datenbank können die Geheimdienstler somit nach Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Schlagworten suchen. Für die einzelnen Anfragen bräuchten sie keine gesonderte Zustimmung eines Richters.

veröffentlicht: 1. August 2013 07:52
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:55