Videokameras beim Bahnhofplatz verschwinden Ende Jahr

12. Juni 2015, 11:55 Uhr
Der Torbogen auf dem Luzerner Bahnhofplatz.
© myswitzerland.com
Anzeige

Die Video-Überwachung des Bahnhofplatzes in der Stadt Luzern wird Ende Jahr aufgehoben. Die vor vier Jahren montierten Kameras haben die erhoffte Wirkung verfehlt. Die Video-Bilder sind von schlechter Qualität und können für die Aufklärung von Straftaten nicht gebraucht werden. Im Stadtparlament begrüssten die linken Parteien, dass die Videokameras auf dem Bahnhofplatz verschwinden. Kritik gab es auf bürgerlicher Seite. Es müsse nun ein Ersatz gefunden werden, um die Sicherheit zu erhöhen. Die eingesparten 30'000 Franken sind auch Teil der neusten Spar-Runde in

8. März 2020 - 20:27

Stadtparlament diskutiert über Videoüberwachung beim Bahnhof

veröffentlicht: 8. November 2012 11:41
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55