Weitere Dämpfer für die Euro-Länder

27. September 2018, 16:56 Uhr
Platzhalter
© Radio Pilatus AG / Tele 1 AG

Die Europäische Zentralbank EZB hatte gestern keine konkreten Massnahmen gegen die Euro-Krise angekündigt. Darauf hatte es an den Börsen einen Kurssturz gegeben. Nun ist als Folge auch der Zinsatz für spanische Saatsanleihen wieder über die kritische Marke von 7 Prozent gestiegen. Steigt der Zinssatz dauerhaft darüber, wird es für ein Land sehr schweierg, sich zu refinanzieren. Ein weiteres Gesuch um europäische Hilfsgelder ist damit für Spanien nicht mehr ausgeschlossen. Derweil hat die italienische Regierung zur Schuldenbekämpfung ein 30-Milliarden Sparpaket angekündigt.

veröffentlicht: 3. August 2012 20:15
aktualisiert: 27. September 2018 16:56