weitere Runde im US-Wahlstreit

11. Juni 2015, 21:20 Uhr

Im Streit um den Ausgang der US-Präsidentenwahl richtete sich die Aufmerksamkeit auf die mit Spannung erwartete, möglicherweise entscheidende Anhörung vor dem Obersten Gerichtshof der USA. Die obersten Richter des Landes beraten darüber, ob die von den Demokraten geforderten Handauszählungen strittiger Stimmen in Florida fortgesetzt werden können. Für Al Gore galt ein Erfolg vor dem Obersten Gericht als eigentlich letzte Chance, den Republikaner George W. Bush doch noch zu schlagen.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:20
Anzeige