Wenig Unwetterschäden 2001

11. Juni 2015, 21:30 Uhr
Anzeige

Im letzten Jahr hat es in der Schweiz relativ wenig Unwetterschäden gegeben. Die gesamte Schadensumme beträgt rund 77 Millionen Franken. Damit liegt sie deutlich unter dem Durchschnittswert der letzten 30 Jahre. Die meisten Schäden entstanden durch den starken Regen im März, sowie vier heftige Gewitter im Sommer.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 11. Juni 2015 21:30