Weniger Asylgesuche im neuen Jahr

12. Juni 2015, 12:30 Uhr
Die Zahl der Gesuche ging um zehn Prozent zurück

Die Schweiz verzeichnete in den vergangenen drei Monaten rund 5800 Asylgesuche. Das sind 10 % weniger als im letzten Quartal 2012. Die Abnahme dürfte zum einen auf die geringere Zahl Ankünfte in Südeuropa zurückzuführen sein. Zum andern auf die Tatsache, dass der Bund im Laufe des vergangenen Jahres verschiedene Massnahmen zur Vermeidung offensichtlich unbegründeter Asylgesuche umgesetzt hatte. Der Migrationsdruck bleibt allerdings hoch.

veröffentlicht: 11. April 2013 15:11
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:30