Whistleblower Edward Snowden nicht mehr in Hongkong

12. Juni 2015, 12:45 Uhr
USA suchen Snowden per Haftbefehl
USA suchen Snowden per Haftbefehl
© nsa.gov

Edward Snowden hat Hongkong verlassen. Das haben die Behörden bestätigt. Der ehemalige Mitarbeiter des US-Geheimdienstes hatte mehrere Ausspähskandale des amerikanischen und britischen Geheimdienstes öffentlich gemacht. So deckte er auf, dass der US-Geheimdienst die Daten von Internetkonzernen wie Google und Facebook ausspioniert. Laut dem Bericht einer chinesischen Zeitung setzt sich Snowden nun nach Russland ab, um einer Auslieferung an die USA zu entgehen.Dort will er allerdings nicht bleiben. Es wird spekuliert, dass er danach nach Ecuador oder Island weiterreist.

veröffentlicht: 23. Juni 2013 12:20
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:45
Anzeige