Wieder Fehlalarm auf dem Toni Areal in Zürich

12. Juni 2015, 13:42 Uhr
Polizei war mit 100-köpfiger Sondereinheit vor Ort
© Juri Weiss/bs.ch
Polizei war mit 100-köpfiger Sondereinheit vor Ort

Nach einem Amok-Alarm an der Zürcher Hochschule der Künste ist die Polizei am Morgen mit einer 100-köpfigen Sondereinheit ausgerückt. Die rund 5'000 Menschen in dem riesigen Gebäude wurden aufgefordert, sich in den Räumen einzuschliessen und möglichst tief am Boden zu bleiben. Während gut drei Stunden war das Gebäude abgeriegelt gewesen.

Kurz vor dem Mittag gab die Polizei Entwarnung. Erst letzte Woche war eine gleiche Meldung aus der Zürcher Hochschule der Künste eingegangen.  Es stellte sich heraus, dass dieser Fehlalarm aus technischen Gründen versehentlich ausgelöst wurde. 

veröffentlicht: 4. Dezember 2014 12:26
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:42