Wolhusen: Start der Felssicherung im Januar

20. Dezember 2017, 09:44 Uhr
Sicherungsarbeiten dauern bis Ende April 2018

Die Felssicherungsarbeiten in Wolhusen und Werthenstein gehen bald los. Wie die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern mitteilt, liegt die entsprechende Projektbewilligung vor. Die Arbeiten starten im Januar und dauern bis Ende April 2018. 

Nach dem Felssturz an der Badflue (Radio Pilatus berichtete) am 11. Januar 2016 wurden im Sommer bis im Herbst 2016 instabile Felsbereiche abgetragen. Nachdem die kritischen Stellen des Felses weg waren, konnten Geologen vertiefte Untersuchungen vornehmen. Dabei stellten sie fest, dass die Badflue Nord unterspült ist und mittelfristig ebenfalls abstürzen könnte. Diese Sicherungsmassnahmen der Badflue Nord können nun in Angriff genommen werden. Die Kantonsregierung hat das Projekt bewilligt. 

Baustart im Januar 2018

Eine Blocksteinmauer soll in Zukunft vor weiteren Felsstürzen schützen. Zudem wird der unterspülte Teil der Felswand aufgefüllt, um ihr Stabilität zu verleihen. Die Arbeiten starten am 15. Januar 2018 und dauern bis Ende April 2018. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Million Franken.

veröffentlicht: 20. Dezember 2017 04:18
aktualisiert: 20. Dezember 2017 09:44