Youtube will islamfeindlichen Film nicht sperren

12. Juni 2015, 11:40 Uhr
Bild aus dem islamfeindlichen Film, der in islamischen Ländern zu blutigen Protesten führte.
© Screenshot Youtube

Der islamfeindliche Film aus den USA, der in mehreren islamischen Ländern zu blutigen Protesten geführt hat, wird vorerst nicht von der Internetplattform Youtube entfernt. Deren Besitzer, der Internetkonzern Google, hat eine entsprechende Bitte der amerikanischen Regierung zurückgewiesen. Der Zugang zum Film sei nur in einzelnen Ländern gesperrt worden, so in Ägypten und Libyen, weil dort die Lage zu heikel sei, so Google. Bangladesch forderte am Morgen die USA auf, den Film zu verbieten und den Produzenten zu bestrafen.

veröffentlicht: 16. September 2012 12:13
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:40