Zeitungen beurteilen Obamas Wiederwahl meist positiv

12. Juni 2015, 11:55 Uhr
Zeitungen nach der Wiederwahl Barack Obamas.
© Radio Pilatus
Anzeige

Der wiedergewählte US-Präsident Barack Obama ist während seiner zweiten Amtszeit als Brückenbauer gefordert. Darin sind sich die Kommentatoren der Schweizer Zeitungen einig. So schreibt die Neue Luzerner Zeitung, Obama müsse beweisen, dass er trotz des tiefen Grabens zwischen Demokraten und Republikanern Kompromisse zimmern könne. In der Neuen Zürcher Zeitung und im Tagesanzeiger heisst es, mehr denn je sei in der wirtschaftlich schwierigen Zeit ein Politiker gefragt, der mit seinem Gegner zusammenarbeiten könne. Obama könne dies gelingen. Die Basler Zeitung schreibt hingegen, es habe sich noch nie ein Demokrat so unwillig gezeigt, Kompromisse zu schliessen – Obama sei es nie geglückt, ein Präsident für alle Amerikaner zu werden.

veröffentlicht: 8. November 2012 08:48
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55