Zentralschweizerin berichtet aus Mexico City

12. Juni 2015, 07:05 Uhr

Seit 2 Wochen ist in Mexico nichts mehr, wie es war. Die Schweinegrippe oder Influenza A hat das Leben lahmgelegt. Restaurants, Bars und Schulen waren die letzten 14 Tage geschlossen, um die Verbereitung des agressiven und zum Teil tödlichen Virus zu stoppen. Nadine aus Adligenswil lebt seit 8 Monaten in Mexico und arbeitet bei einer Familie als Au-Pair. Bei Radio Pilatus erzählt sie, wie sie die letzten 2 Wochen erlebte.

veröffentlicht: 1. Januar 2000 00:00
aktualisiert: 12. Juni 2015 07:05
Anzeige