Patronat

Abenteuer-Ausflug in die Fräkmüntegg

4. Juni 2020, 11:07 Uhr
Der Pilatus Seilpark
© Pilatus Luzern
Der Sommer kommt, man kann endlich wieder nach draussen und natürlich auch in die Berge. Wie wäre es da mit einem Abenteuer-Ausflug in die Fräkmüntegg am Pilatus? Ein Erlebnis für kleine und grosse Abenteurer ist da garantiert.

In luftiger Höhe durch die Baumwipfel klettern, an einem Seil befestigt über die Landschaft düsen. Der Pilatus Seilpark und der Dragon Glider in der Fräkmüntegg machen es möglich. Und nicht zu vergessen, ist natürlich die legendäre Rodelbahn.

Pilatus Seilpark

Auf zehn verschiedenen Parcours kann im Pilatus Seilpark die Geschicklichkeit trainiert oder ins Nichts gesprungen werden. Mit bis zu 14 Metern über Boden ist Nervenkitzen und viel Spass garantiert. Aber keine Angst: Es gibt natürlich einen sanften Einstieg und mit dem PILU Seilpark auch eine Anlage für die ganz kleinen im Alter von 4 bis 8 Jahren.

Dragon Glider

Sich einmal ein bisschen wie Superman fühlen und durch die Gegend fliegen. Das macht der Dragon Glider in der Fräkmüntegg möglich. Reinsitzen, einhängen und losgleiten! Ganz nahe an den Bäumen vorbei, durch den Wald, mal hoch, dann tief - mit dem Dragon Glider kannst auch du durch ein bisschen fliegen. Angst haben muss dabei niemand. Mit maximal 12 Stundenkilometern kann man nämlich immer noch die schöne Aussicht geniessen.

Wipfelpfad

Wem auch der Dragon Glider noch etwas zu schnell geht oder es sonst lieber richtig gemütlich nimmt, für den gibt es den Wipfelpfad. Geschützt durch Fangnetze, der Natur auf der Spur. Auf Plattformen, welche an ein Vogelnest erinnern, kann die Aussicht genossen und die Natur beobachtet werden. Perfekt für kleine und grosse Entdecker.

Rodelbahn

Es ist der Klassiker unter den Abenteuer in der Fräkmüntegg: Die Rodelbahn! Sause über Steilkurven, durch Drachenlöcher und über Jumps. Auf der mit 1'350 Metern längsten Sommer-Rodelbahn der Schweiz ist Adrenalin garantiert. Egal ob im einer oder zweier Schlitten.

Drachenalp

Wer es lieber gemütlich und etwas weniger actiongeladen mag, für den gibt es die Drachenalp. Feuer machen und bräteln auf der grossen Grillstelle bei der Drachenalp. Perfekt beispielsweise für den Abschluss einer Wanderung mit der ganzen Familie von Kriens in die Fräkmüntegg. Wer keine Lust zum Bräteln hat, der kann sich auch am integrierten Kisok mit etwas für den kleinen Hunger eindecken.

Tree Tents

Wer sich etwas mehr Zeit nehmen mag, der kann sogar in der Fräkmüntegg in den Baumwipfeln übernachten. Zelten mal anders heisst das, denn die Tree Tents schweben über dem Boden. Vor der Übernachtung gehören natürlich aber noch eine Runde im Seilpark und am Abend ein leckeres Grill-, Salat- und Dessertbuffet dazu.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. Juni 2020 13:28
aktualisiert: 4. Juni 2020 11:07