Fasnachtscountdown

An der Zuger Chesslete ist jede helfende Hand gefragt

23. Februar 2022, 15:55 Uhr
Noch einen Tag bis zum offiziellen Start der Fasnacht 2022. In Zug laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Denn was in der Stadt Luzern der Urknall und der Fötzeliräge sind, das ist in Zug die Chesslete.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Es waren keine einfachen Vorbereitungen: Zwar haben die Verantwortlichen der Zuger Chesslete bereits früh angekündigt, dass sie ihren Anlass durchführen wollen, aber welche Corona-Schutzmassnahmen getroffen werden müssten, wusste lange niemand. Es hiess flexibel bleiben. Umso schöner, dass die Zuger Chesslete nun ohne Schutzmassnahmen über die Bühne gehen kann. Noch fehlen aber einige Handgriffe.

«Es war eine Herausforderung, genügend Leute zu finden, die helfen und beispielsweise hinter die Bar stehen», sagt Jascha Hager, Präsident der Vereinigung Zuger Chesslete. Für die letzten Aufbautage konnte der Verein auch auf das Programm «Einstieg in die Berufswelt» zählen, die Jugendliche vermittelt, die aktuell keine Arbeitsstelle haben. Hager ist froh um die Unterstützung.

Nun stehen die Zelte bereit und die Vorfreude steigt: «Ich freue mich, dass wir genügend Leute gefunden haben, die uns beim Aufstellen unterstützt haben», so der Vereinspräsident.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Februar 2022 20:00
aktualisiert: 23. Februar 2022 20:00
Anzeige