Fritschiumzug

Auch Secondhand gibt eine rüüdig tolle Parade

25. Februar 2022, 09:13 Uhr
Er ist ein Highlight zu Beginn der Fasnacht: Der Fritschiumzug. Rund 30'000 Leute verfolgten den Umzug am Strassenrand am Donnerstagnachmittag. Zu sehen gab's bei vielen Guuggen ein «Best of» aus den vergangenen Jahren. Aber auch die Politik wurde aufs Korn genommen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Dass die Lozärner Fasnacht in diesem Umfang stattfinden kann, das hat wohl alle überrascht. Rüüdig spontan kam die positive Nachricht vor gut einer Woche: Die Fasnacht wird stattfinden, und das erst noch ohne Einschränkungen! Rüüdig verreckt! Also Fasnacht wie immer?

Nicht ganz. Die Fasnächtlerinnen und Fasnächtler mussten dieses Jahr den Turbo zünden, was die Sujets betrifft. Und das merkt man. Die Guuggenmusigen machten das Beste aus der kurzfristigen Fasnachts-Zusage.

Von Charivari...

Während einige Guuggenmusigen in letztjährigen Kostümen schränzten (meist erkennbar an den bereits leicht lädierten Grenden), präsentierten andere der fasnachtsfreudigen Meute am Strassenrand während dem Fritschizumzug ein Potpourri aus den vergangenen Jahren. Charivari nennt sich das im Fasnachts-Jargon. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, wieso auch? Die Kreativität und Musse der Fasnächtler darf auch durchaus zwei Mal gewürdigt werden. Ausserdem zeugt das auch, wie vielfältig die Kostüme der Guuggen sind: Mal düster, mal mystisch, mal lustig, und das alles auf einmal. So lässt es sich auch prima in Erinnerungen schwelgen.

Die Noggeler mit ihrem Motto: «50 Johr Noggeler – jetzt blosemer dem Virus de Marsch»
© Martina Odermatt

... und Aktuellem

Dass wir die letzten zwei Jahre in einer Pandemie gelebt haben, spürt man nur bedingt. Während die «Rätsch Häxe» Corona zu Grabe tragen, referiert später etwa Bundesrat Alain Berset – auf den Rücken gebunden ist ihm ein Freiheitstrychler. Aktuell ist auch die Wey Zunft Luzern mit ihrem Wagen zur Velostation – behangen mit goldenen Zweirädern.

Hier wird Corona zu Grabe getragen.
© Martina Odermatt

Auch die Polizei zieht ein positives Fazit.

Fritschiumzug 2022, etwas anders als sonst, aber nicht weniger spektakulär. Und es gibt auch Sachen, die ändern sich nie: Kreative Kostüme, schränzige Musig, lachende Gesichter und Konfetti, das durch die Luft wirbelt.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. Februar 2022 17:41
aktualisiert: 25. Februar 2022 09:13
Anzeige