Lieferengpässe wegen Corona

Fasnächtlern gehen die Felle aus

25. Februar 2022, 19:32 Uhr
Egal wo man in der Stadt Luzern ist, man hört im Moment die Guuggenmusigen schränzen. Dieses Jahr müssen die Guuggenmusigen aber besonders Sorge tragen zu ihren Instrumenten. Denn auch in der Musikindustrie hat man aufgrund von Corona Lieferengpässe.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Er gehört zu jeder Guugge dazu: Schlagzeuger mit ihren «Küchen», den rollenden Schlagzeugen. Die Bespannung der kleinen Trommeln mit den sogenannten Snare-Fellen ist besonders empfindlich. Ihnen setzt das Wetter, aber auch die vielen Transporte zu, wie Alexander Aeppli, Schlagzeuger der «Latärndlihöckler Lozärn» sagt: «»

Erfahrung mit Snare-Fellen hat auch Albert Bossert. Er betreibt seit über 50 Jahren den Music & Drummer Shop in Luzern. Zwar gibt es in seinem Laden noch Snare-Felle, die Regale mit den Exemplaren, welche die Schlagzeuger brauchen, sind jedoch seit Monaten leer. Und das ist aussergewöhnlich. «Solange ich in diesem Business arbeiten, und das ist doch eine Weile, hats noch nie gegeben. Die waren immer lieferbar», sagt Bossert.

Wenn man regelmässig auf solchen Fellen spielt, halten sie etwa ein halbes Jahr. Warum aber sind ausgerechnet diese Felle so rar? «Weil es am meisten gebraucht wird, vor allem bei den Fasnächtlern.» Weshalb die Guuggenmusigen doch nicht ohne Schlagzeuger spielen müssen, siehst du im Video oben. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. Februar 2022 19:32
aktualisiert: 25. Februar 2022 19:32
Anzeige