Fasnacht

Petrus meinte es gut mit dem Wey-Umzug

Petrus meinte es gut mit dem Wey-Umzug

04.03.2019, 17:37 Uhr
· Online seit 04.03.2019, 09:43 Uhr
Am Güdismontag machte das schlechte Wetter in Luzern für den Umzug eine Pause
Anzeige

Nachdem die Luzerner Fasnacht am Donnerstag mit traumhaftem Wetter begonnen hat, gab es am Güdismontag viel Wind und Regen. Der Wey-Umzug blieb jedoch vom schlechten Wetter verschont. Genau zum Start des Umzuges von der Wey-Zunft kam die Sonne zum Vorschein. Etwa 20'000 Zuschauer verfolgten den Umzug in der Stadt Luzern.

Um 14 Uhr startete am Güdismontag der Wey-Umzug. Das Wetter spielte nicht mehr so gut mit, wie zu Beginn der Fasnacht. Es gab schon am Montagmorgen eine Sturmmeldung für viele Teile der Schweiz, darunter auch für Luzern. Das Umzugskomitee kontrollierte aus diesem Grund vor dem Umzug alle Wägen, damit nichts vom Wind weggeweht wird. Pünktlich zum Start des Wey-Umzuges kam dann die Sonne zum Vorschein. Den Umzug verfolgten etwa 20'000 Zuschauer in der Stadt Luzern. 

veröffentlicht: 4. März 2019 09:43
aktualisiert: 4. März 2019 17:37

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch