Fasnacht 2021

So steht es um deine Fasnacht

1. September 2020, 08:20 Uhr
Noch 163 Tage, 13 Stunden und 20 Minuten bis zum Urknall. Dieser Countdown begrüsst die Besucher der Homepage des «Lozärner Fasnachtskomitee». Doch ob es bei Sekunde Null auch wirklich knallt, steht noch in den Sternen. PilatusToday gibt dir eine Übersicht, wie es um die Fasnachtsplanung in der Zentralschweiz steht.

Luzern

Am 7. September treffen sich Vertreter des LFK und der Stadt Luzern zu einem Austausch. «Wir diskutieren, welche Anlässe in welcher Form durchgeführt werden. Definitive Entscheide erwarten wir jedoch noch nicht», sagt LFK Medienchef Peti Federer. «Komplett absagen wollen wir die Fasnacht nicht.» Denn eine Fasnacht wird es auch ohne Umzug und unter Einhaltung von Schutzkonzepten geben können.

Auch ausserhalb der Stadt Luzern macht man sich Gedanken über die Fasnacht 2021, etwa bei der Krienser Galli-Zunft: «Wir werden flexibel bleiben und lernen, mit diesen Situationen umzugehen», schreibt Zunftmeister Samuele Donatelli in einer Mitteilung. Die Galli-Zunft plane einerseits ein reguläres Zunftjahr und andererseits Alternativen für Grossanlässe. Bereits klar ist, dass es nächstes Jahr einen Gallivater geben wird. Dieser wird am 17. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nidwalden

«Wir stehen im Austausch mit dem Kanton, den Gemeinden und anderen Fasnachtsvereinen», sagt Sören Schwitzky, Präsident Frohsinngesellschaft Stans. Es könne sein, dass die Fasnacht in Stans ohne Umzug stattfinden werde. Ein Entscheid darüber soll Mitte September gefällt werden. «Doch eine Absage der Fasnacht 2021 wird es nicht geben», so Schwitzky.

Obwalden

Im Kanton Obwalden wird im Jahr 2021 ein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Die Lälli-Zunft Sarnen ist mitten in den Vorbereitungen für ihr Jubiläumsfest. «Wir werden am 7. September mit grossem Interesse nach Luzern zum LFK schauen», sagt OK-Präsident Gerry Häller. Einen Entscheid über die Durchführung erwartet er in den kommenden zwei Wochen.

Schwyz

100 Jahre Schwyzer Nüssler heisst es im Januar 2021 in Schwyz. Dass dieses Jubiläum in gewünschter Form gefeiert werden kann, bezweifelt OK-Mitglied Philipp Tschümperlin stark. «Am 2. September findet eine Sitzung mit dem Amt für Gesundheit statt. Ich erwarte, dass wir dann einen definitiven Entscheid über die Durchführung der Schwyzer Fasnacht haben.»

Uri

Im Kanton Uri habe es noch keinen Austausch zwischen Politik und Fasnachtsorganisatoren gegeben. «Wir gehen davon aus, dass die Fasnacht nicht wie gewohnt stattfinden kann», sagt Martin Burkart vom Umzugskomitee Altdorfer Fasnacht. Er hofft auf ein baldiges Gespräch mit den Verantwortlichen des Kantons, damit schnellstmöglich Klarheit herrsche.

Zug

«Wichtig ist, dass alle ‹Fasnachten› in allen Zuger Gemeinden einheitlich handeln», sagt Silvan Meier, Kommunikationsverantwortlicher der Fasnachtsgesellschaft Baar. Zu diesem Zweck findet Mitte September eine Koordinationssitzung mit Vertretern aus allen Gemeinden sowie der Gesundheitsdirektion statt. Silvan Meier betont: «Wir werden alles daransetzen, irgendeine Fasnacht – in welcher Form auch immer – durchzuführen.» Einen definitiven Entscheid wird da jedoch noch nicht erwartet.

(hto)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. August 2020 16:16
aktualisiert: 1. September 2020 08:20