BLIGG meldet sich zurück

9. März 2018, 11:28 Uhr
Ja aber ...

Nach rund zwei Jahren Pause ist er endlich zurück. BLIGG präsentiert neue Musik.

In einem Treppenhaus, irgendwo in der Schweiz, überschlagen sich die Ereignisse! Zwischen den Nachbarn Nötzli, Böckli und Vögtli hängt der Haussegen mehr als schief. Nötzli, ein netter Kerl, will es allen recht machen, kassiert dafür statt lieben Dank eine volle Ladung Schlötterlig und im besten Fall ein halbherziges "Ja, aber…"

BLIGG meldet sich mit einer meisterhaft überzeichneten, liebevoll erzählten Geschichte aus der mittelständischen Nachbarschaftshölle zurück zum Dienst am eidgenössischen Trommelfell. Mit grosser Fabulierlust spielt er mit unserer Eigenart, nie mit dem zufrieden zu sein, das wir haben und dem Drang, immer eine Extra-Wurst bestellen zu wollen. 

BLIGG tut dies, wie gewohnt, in allerbester Erzählmanier und unterstreicht damit erneut und eindrücklich seine einmaligen Songwriter-Fähigkeiten. "Ja, aber…" ist ein pumpender, treibender Track, der in seiner frischen und exotischen Instrumentalisierung dem ureidgenössischen Song-Plot diametral entgegensteht. Dadurch erzeugt der Musiker eine leise selbstironische Atmosphäre, die das Ganze vollends zum Glänzen bringt. Denn so ein Nachbarschaftszwist ist ja – zumindest für den unbeteiligten Beobachter – allerbeste und stets willkommene Unterhaltung. 

Mit "Ja, aber…" trifft der erste musikalische Ausläufer des neuen Albums "KombiNation" auf Land und kündigt Grosses an. Das Album erscheint am 6. April 2018 und wird – soviel sei schon verraten – überraschen und begeistern! 

Uns hat er exklusiv schon einige Details aus dem Album verraten. Zu hören heute auf Radio Pilatus.

Bligg: Was er in den letzten zwei Jahren gemacht hat und worum es im neuen Album geht

Bligg: Um das geht es im ersten Song «Ja, aber».

veröffentlicht: 9. März 2018 12:15
aktualisiert: 9. März 2018 11:28