St.Galler Startup

Für Morgenmuffel: Pille soll beim Aufstehen helfen

21. März 2022, 06:07 Uhr
Am Morgen fit und munter aufwachen? Genau das verspricht das Nahrungsergänzungsmittel, entwickelt vom St.Galler Startup «Galventa». Die Pille wird am Abend eingenommen – und die Wirkung am nächsten Morgen konnte bereits klinisch belegt werden.
Diese Pille soll gegen die morgendliche Schlappheit helfen.
© Zur Verfügung gestellt
Anzeige

«Ich wollte nicht mehr jeden Tag müde und energielos aufwachen», sagt Sascha Fritsche, Mitgründer und Geschäftsführer des Startups «Galventa». Deshalb hat er sich vor rund sechs Jahren mit dem Schlafforscher Dario Dornbierer zusammengetan und begonnen, ein Produkt gegen diese morgendliche Schlappheit zu entwickeln.

Dario Dornbierer und Sascha Fritsche haben «Galventa» gegründet.
© zVg

Pille wirkt über Nacht

Das Nahrungsergänzungsmittel mit dem Namen «B Sync On» muss am Abend eingenommen werden. Nach etwa sieben bis acht Stunden – der wissenschaftlich idealen Schlafdauer – beginnen die Inhaltsstoffe Vitamin B5, Vitamin B12, Zink und Koffein zu wirken, die den Aufwachprozess verbessern sollen. So soll Morgenmuffeln das Aufstehen leichter fallen.

Wirkung bereits klinisch belegt

«Über mehrere Jahre hinweg haben wir In-vitro-Studien, also Experimente ausserhalb eines Organismus, durchgeführt. Als der Prototyp funktionstüchtig war, wurde die Pille in einem Schlaflabor an Versuchspersonen getestet», so Fritsche. Und dies mit Erfolg – die Resultate seien sehr positiv ausgefallen und auch das subjektive Feedback zeige, dass das Produkt gut ankomme.

Nicht für alle geeignet

«Durch das enthaltene Koffein ist die Wirkung bei Menschen, die viel Kaffee trinken, nicht gewährleistet», sagt Fritsche. Die Toleranz sei dort zu hoch. Auch Vielschläfer können nicht von der Pille profitieren. «Für Personen die länger als acht Stunden schlafen, ist das Produkt nicht geeignet», so Fritsche. Nach einer gewissen Zeit kann der Verdauungsprozess nicht mehr aufgehalten werden, weshalb die Inhaltsstoffe dann freigesetzt werden. Kinder und Schwangere sollten die Pille ebenfalls nicht nehmen.

Firma will international durchstarten

«Bereits jetzt sind wir in mehreren Ländern aufgestellt, wir haben neben der Schweiz auch Mitarbeitende in Grossbritannien und in der Türkei», sagt Fritsche. Das Unternehmen wächst stetig und es können bereits einige Vollzeitstellen bezahlt werden. Momentan vor allem noch durch Stiftungen, Investoren und gewonnene Preise.

In der Schweiz gibt es das Produkt bis jetzt erst online zu kaufen. «Wir sind aber in Abklärung mit verschiedenen Apotheken und Drogerien», sagt Fritsche. Auch in England und Deutschland wollen sie Fuss fassen und sich so international etablieren. Ausserdem sind bereits neue Produkte in Planung.

Wieso nicht einfach ein Espresso am Morgen?

Obwohl das Nahrungsergänzungsmittel etwa gleich viel Koffein beinhaltet wie eine Tasse Espresso, ist es laut den Entwicklern innovativ. «Wir zielen speziell auf das Aufwachen ab, damit man sich direkt beim Aufstehen wach und klar im Kopf fühlt. Genau das hebt unser Produkt von herkömmlichen Koffeinkapseln oder einer Tasse Espresso ab. Dort dauert es meist etwa 30 Minuten, bis die Wirkung eintritt», sagt Fritsche.

Mit dem Namen «B Sync On» spielen sie auf die Synchronisation der inneren Uhr mit dem Lebensstil an, was das übergeordnete Ziel der Forscher darstellt. Mit der Pille sei es möglich, den Schlaf-Wach-Rhythmus zu kontrollieren und nicht mehr müde aufzuwachen.

(sgr)  

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. März 2022 06:07
aktualisiert: 21. März 2022 06:07