Weihnachten

Diese Tierchen holst du dir mit dem Christbaum ins Haus

Laurien Inauen, 20. Dezember 2020, 11:14 Uhr
Christbäume sind nicht nur bei Menschen beliebt.
© iStock
Viele besorgen sich in den nächsten Tagen einen Christbaum. Damit landet eine Vielzahl kleiner Tiere in der Stube – im FM1-Land vorwiegend Spinnen.

Das grosse Krabbeln: Bis zu 25'000 Insekten holt man sich mit dem Kauf eines Christbaums ins Haus. Zumindest, wenn es nach einer norwegischen Studie geht.

Mehr Spinnentiere als Insekten

Der St.Galler Insektenexperte André Mégroz hält diese grosse Insekten-Anzahl in einem Ostschweizer Weihnachtsbaum allerdings für «unwahrscheinlich», wie er auf Anfrage von FM1Today sagt. Anders als in vielen Medienberichten erwähnt, handle es sich bei den Tierchen nicht nur um Insekten, sondern auch um Spinnentiere. «Die Anzahl Spinnentiere – dazu zählen unter anderem Spinnen, Milben und Zecken – ist höchstwahrscheinlich grösser als diejenige der Insekten», so Mégroz.

André Mégroz ist seit über 60 Jahren leidenschaftlicher Insektenforscher. 

© St.Galler Tagblatt/Ralph Ribi

Aber auch unter Einbezug der Spinnentiere glaubt der Insektenexperte nicht, dass sich in einem Christbaum 25'000 Gliedertiere (Insekten und Spinnentiere zusammen) verstecken – zumindest nicht im FM1-Land. «Die Totalzahl der Gliedertiere liegt in unserem Gebiet bei einem Christbaum durchschnittlicher Grösse massiv unter 25'000.»

Tierchen «grossmehrheitlich harmlos»

Auch wenn nur schon ein paar wenige Insekten und Spinnen für so manchen bedrohlich klingen mögen, versichert Mégroz: «Alle Insekten, die mit einem Christbaum ins Zimmer gelangen, sind absolut harmlos.» Sie könnten in der Wohnung gar nicht überleben. Auch die Spinnentiere seien «grossmehrheitlich harmlos». Viele seien fürs menschliche Auge praktisch nicht sichtbar. «Einzige Ausnahme ist die Zecke, die Krankheiten übertragen kann.» Laut dem St.Galler sind infolge eines «weihnachtlichen Transportes» aber kaum Fälle von Zeckenbissen bekannt.

Um zu erfahren, wie viele Gliedertiere sich in deinem Christbaum befinden, kannst du weisses Papier oder ein Tuch auf den Boden legen und den Christbaum vier oder fünf Mal stark auf den Boden klopfen. Dürre Nadeln und ein Teil der Tierchen fallen dann ab und du kannst die beweglichen Teile zählen (Sechsbeiner sind Insekten; Achtbeiner sind Spinnentiere). «Es dürften kaum 100 Tierchen ausgezählt werden können», sagt Mégroz.

Diese Insekten und Spinnentiere könntest du finden

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 10:45
aktualisiert: 20. Dezember 2020 11:14