Anzeige
Gewaltdelikt in Zürich

30-jährige Frau in Altstetten erstochen – Ehemann stellt sich

14. Oktober 2021, 11:23 Uhr
In der Stadt Zürich ist eine Frau getötet worden. Die 30-Jährige hatte am Mittwochabend kurz vor 20.45 Uhr um Hilfe gerufen. Als die Polizei eintraf, lag sie mit Stichverletzungen bewusstlos am Boden. Sie verstarb noch vor Ort.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News / Melissa Schumacher

Der Vorfall ereignete sich im Bändliquartier im Kreis 9. Laut Angaben von Passanten rief die Frau um Hilfe. Als die Polizisten ausrückten, fanden sie eine bewusstlose Frau mit Stichverletzungen am Boden.

Die Rettungssanitäter begannen sofort mit Reanimationsversuchen, welche jedoch erfolglos blieben. Die Frau verstarb noch vor Ort, teilt die Stadtpolizei Zürich mit. Die genauen Hintergründe der Tat werden nun untersucht.

Später teilte die Polizei mit, dass sich der 46-jährige Ehemann der verstorbenen Frau um 1 Uhr morgens selbständig auf dem Polizeiposten gemeldet hat. Er wurde umgehend festgenommen. Da er schwer verletzt war, musste er ins Spital gebracht werden. Er gilt laut Polizeiangaben als dringend tatverdächtig.

Quelle: PilatusToday/SDA
veröffentlicht: 14. Oktober 2021 06:38
aktualisiert: 14. Oktober 2021 11:23