Analysestelle soll Finanzplatz schützen

12. Juni 2015, 12:45 Uhr
Der Bundesanwalt schlägt die Schaffung eines Frühwarnsystems vor
Der Bundesanwalt schlägt die Schaffung eines Frühwarnsystems vor
© www.bundesanwaltschaft.ch

Um die Verwundbarkeit des Schweizer Finanzplatzes frühzeitig zu erkennen, schlägt Bundesanwalt Michael Lauber die Schaffung einer Analysestelle vor. Diese soll für Bundesrat, Parlament und die Finanzinstitute als Frühwarnsystem dienen. Gegenüber der Sonntagszeitung sagte Lauber, das Analysezentrum müsse unabhängig, einflussreich und vertrauenswürdig sein. Keine Überschneidung sähe Lauber mit den Aufgaben der Finanzmarktaufsicht Finma. Während diese ihre Beaufsichtigten allenfalls sanktioniere, würde das Analysezentrum eingreifen, lange bevor etwas zu einem „Fall“ werde.

veröffentlicht: 23. Juni 2013 14:14
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:45
Anzeige