Schweiz

Arbeitslosenzahlen in der Zentralschweiz bleiben stabil

Wirtschaft

Arbeitslosenzahlen in der Zentralschweiz bleiben stabil

09.06.2020, 09:03 Uhr
· Online seit 09.06.2020, 08:10 Uhr
Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat am Dienstag die aktuellen Arbeitslosenzahlen bekannt gegeben. Die Arbeitslosenquote in der Schweiz ist gegenüber dem Vorjahresmonat leicht angestiegen. Teilweise auch in der Zentralschweiz.
Anzeige

Ende Mai waren 155’998 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, wie das Seco am Dienstag mitteilt. Das sind 2’585 Personen mehr als noch im Vormonat. Damit steigt die Arbeitslosenquote in der Schweiz auf auf 3,4 Prozent. Gegenüber dem Vorjahresmonat betrug die Zunahme 0,1 Prozent. Die Arbeitslosigkeit nahm gegenüber dem Vorjahresmonat wiederum um 54’628 Personen zu, einem Plus von rund 54 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit erhöhte sich ebenfalls um 567 Personen, was einem Plus von 3,3 Prozent entspricht. Bei der Altersgruppe zwischen 50 und 64 Jahren verzeichnete das Seco einen Anstieg der Arbeitslosen um 654 Personen (+1,6 Prozent).

Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen verringerte sich hingegen im Mai um 1’714 auf 16’701 Stellen.

In Obwalden und Luzern stieg die Arbeitslosenquote wie schweizweit um 0,1 Prozent. Lediglich im Kanton Zug stieg die Quote um 0,2 Prozent auf 2,7 Prozent. Damit hatte Zug die höchste Arbeitslosenquote der Zentralschweiz. Stabil blieben die Zahlen in Nidwalden, Uri und Schwyz.

veröffentlicht: 9. Juni 2020 08:10
aktualisiert: 9. Juni 2020 09:03
Quelle: CH Media / PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch