Militär

Armee-Angehörige bauen Selbstunfall mit Militär-Duro

20. Juli 2020, 11:37 Uhr
Zwei Armee-Angehörige haben am Montagmorgen einen Selbstunfall gebaut. (Archivbild)
© Keystone/GAETAN BALLY
Auf der A53 zwischen Jona und Rüti ist es am Montagmorgen zu einem Selbstunfall mit einem Militärfahrzeug gekommen. Zwei Angehörige der Armee wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Einer ist leicht verletzt. Die Strecke war eine Zeit lang gesperrt.

Ein Militär-Duro ist am Montagmorgen auf der A53 zwischen Jona und Rüti auf die Seite gekippt. Der Fahrer sowie der Beifahrer wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, wie die Armee gegenüber FM1Today mitteilt. Wie die Armee auf Nachfrage von PilatusToday und Tele 1 sagt, wurde einer der beiden leicht verletzt. Die Militärjustiz klärt den Unfallhergang ab.

(red.)

Quelle: PilatusToday / FM1Today
veröffentlicht: 20. Juli 2020 10:49
aktualisiert: 20. Juli 2020 11:37