Bauern sollen nicht zu Landschaftspflegern werden

12. Juni 2015, 11:55 Uhr
1/1474_02-03-2012_16-14-13.jpg
© Martin Abegglen

Die Schweizer Bevölkerung erwartet von der Landwirtschaft, dass sie Lebensmittel produziert und eine tierfreundliche Haltung betreibt. Das zeigt eine Umfrage des Bundes. Demnach will die Bevölkerung nicht, dass die Bauern ausschliesslich zu Landschaftspflegern werden. Die Umfrage zeigt weiter, dass die Schweizerinnen und Schweizer einer Marktöffnung zur Europäischen Union offener gegenüber stehen als bei der letzten Befragung vor drei Jahren. Nur noch 31 Prozent sind der Ansicht, die Schweizer Landwirtschaftsbetriebe würden durch die europäische Konkurrenz bei einer Grenzöffnung gefährdet. Im Jahr 2009 waren es noch 57 Prozent.

veröffentlicht: 8. November 2012 11:55
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:55