Berggänger stürzt 50 Meter in die Tiefe und stirbt – Frau schwer verletzt | PilatusToday
Kanton Glarus

Berggänger stürzt 50 Meter in die Tiefe und stirbt – Frau schwer verletzt

07.09.2023, 17:47 Uhr
· Online seit 07.09.2023, 17:26 Uhr
Ein 80-jähriger Berggänger und seine Partnerin verunfallten am Donnerstagnachmittag schwer. Der Bergunfall geschah oberhalb des Klöntalersees. Der Mann starb noch am Unglücksort.
Anzeige

Der Bergunfall ereignete sich am Donenrstag um 14.30 Uhr. Ein Berggänger und seine Begleiterin waren vom hinteren Saggberg auf dem Weg zum Vorderglärnisch unterwegs, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Mitteilung schreibt.

Aus noch ungeklärten Gründen stürzte das Paar oberhalb des Gebiets «Stäfeli» auf rund 1400 Meter über Meer in eine Runse (Rinne an gebirgshängen) etwa 50 Meter in die Tiefe. Wie die Polizei weiter schreibt, verletzte sich der 80-Jährige dabei tödlich.

Seine 73-jährige Partnerin wurde schwer verletzt und mit der Rega ins Universitätsspital Zürich geflogen. Die Umstände des Unfalls werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Glarus in Zussammenarbeit mit der Kantonspolizei Glarus untersucht.

(roa)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 7. September 2023 17:26
aktualisiert: 7. September 2023 17:47
Quelle: ZüriToday

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch