Bergunfall

Bergsteiger stürzt in Urner Alpen 200 Meter in die Tiefe

5. April 2021, 17:10 Uhr
Der verletzte Bergsteiger musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
In den Urner Alpen ist am Sonntag ein Bergsteiger gestürzt und 200 Meter tief gefallen. Auf einem Schneefeld blieb er schwer verletzt liegen.

Zum Unfall kam es am Sonntagvormittag auf dem «Chlyn Wendenstock», wie die Rega am Montag mitteilte. Der Begleiter des Verunfallten alarmierte mit der Rega-App die Einsatzzentrale. Diese bot eine Crew der für die Ostertage zusätzlich auf der Basis Wilderswil BE stationierten Rettungshelikopter auf. Wegen des unwegsamen Geländes nahm die Crew auf dem Weg zum Unfallort einen Bergretter des Schweizer Alpen-Club SAC auf.

Am Unfallort angekommen, konnte der Pilot die Notärztin, den Rettungssanitäter sowie den Bergretter schwebend absetzen, wie es weiter hiess. Nach der Erstversorgung durch die Rega-Crew wurde der Verletzte ins Spital geflogen. Anschliessend kehrte die Rega-Crew zurück und flog mit der Rettungswinde den unverletzten Begleiter des Verunfallten aus, er war in einem Couloir in der steilen Felswand blockiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. April 2021 18:10
aktualisiert: 5. April 2021 17:10