Wetter

Bleibt uns die Sonne auch in den ersten Februartagen erhalten?

30.01.2024, 15:16 Uhr
· Online seit 29.01.2024, 15:08 Uhr
Morgens jeweils neblig und nachmittags dann sonnig. Diese Woche bleibt es weitestgehend ruhig mit einer Abwechslung am Donnerstag. In der Höhe herrscht dafür absolutes Traumwetter – bestes Sportferien-Wetter also.
Anzeige

Das kräftige Hochdruckgebiet «Enno» bleibt auch zu Beginn der neuen Woche wetterbestimmend. In der Höhe ist die Luft recht trocken und sehr mild, unterhalb von rund 700 Metern ist es am Morgen aber ziemlich neblig, wie Meteonews berichtet. Das Grau löst sich im Verlauf des Tages aber an den meisten Orten auf und es wartet ein sonniger Tag mit ein paar Wolken. Die Temperaturen liegen im Flachland zwischen vier und acht Grad.

Auch am Dienstag und Mittwoch sieht es nicht viel anders aus – die Nebelauslastung am Morgen wird aber von Tag zu Tag weniger und die Temperaturen steigen auf sechs bis zehn Grad an. Am Donnerstag folgt allerdings ein kleines Tief: die Schneefallgrenze liegt bei rund 1400 bis 1700 Metern. Aber auch der erste Februartag verläuft eher mild, mit Temperaturen um die zehn Grad. Am Donnerstag kann es jedoch im Mittelland recht nass werden.

Pünktlich zum Wochenende kommt die Sonne dann wieder durch. Am Freitagvormittag halten sich noch ein paar Restwolken und danach kann der Vitamin-D-Speicher wieder fleissig aufgefüllt werden. So bleibt die Prognose auch für den Samstag und Sonntag: am Morgen Nebel und darauf folgt Sonnenschein. Die Temperaturen sollten den Prognosen nach zwischen sieben und elf Grad liegen.

In den Bergen sollte dich die Sonne die ganze Woche von ihrer besten Seite zeigen – das Wetter schreit geradezu nach sonnenhungrigen Schneesportfans.

(crb)

veröffentlicht: 29. Januar 2024 15:08
aktualisiert: 30. Januar 2024 15:16
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch