Anzeige
Wettingen

Brand in Schulhaus: Drei Kinder im Spital

22. September 2021, 08:30 Uhr
Im Werkraum eines Schulhauses ist am Dienstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Etliche Kinder klagten anschliessend über Beschwerden, weil sie Rauch eingeatmet hatten. Drei von ihnen wurden ins Spital gebracht.
Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
© Kapo AG

Im Werkraum im Untergeschoss des Schulhauses an der Margelstrasse in Wettingen ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen, während Sägearbeiten mit Holz durchgeführt wurden. Um 16 Uhr sei plötzlich dichter Qualm aus der Absauganlage gekommen, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Dieser habe sich rasch ausgebreitet.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen im Schulhaus begaben sich sofort ins Freie. Dabei atmeten jedoch zahlreiche Kinder Rauch ein und klagten anschliessend über Beschwerden. Die Teams von fünf Ambulanzen untersuchten folglich über 30 Betroffene. Drei Kinder wurden schliesslich mit Anzeichen einer leichten Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Der Brand selbst konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Der Rauch richtete im Schulhaus jedoch beträchtlichen Schaden an, wie die Polizei schreibt. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden aufgenommen.

(vro)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 22. September 2021 08:25
aktualisiert: 22. September 2021 08:30