Öffentlicher Verkehr

Braucht mein E-Trottinett ein Billett?

17. September 2020, 18:33 Uhr
Wenn dein E-Trottinett zu gross ist, darf es nicht in den ÖV.
© iStock / Jens Ahner
Es wird immer beliebter, mit dem eigenen Klappvelo oder E-Trottinett von zu Hause an den Bahnhof zu fahren und dieses dann im öV an den Arbeitsort mitzunehmen. Wir zeigen dir, ob du dein Gefährt überhaupt in den Zug nehmen darfst und ob es ein Ticket braucht.

Die Alliance SwissPass harmonisiert, als Zusammenschluss von 250 Transportunternehmen und 18 Verbünden des öffentlichen Verkehrs, die Bestimmungen über die Mitnahme von Fahrzeugen. Dadurch gelten im gesamten öV die gleichen Regeln. Wer für sein Fahrzeug nicht das nötige Billett hat, riskiert eine Busse zwischen 90 Franken bis 160 Franken. Die genauen Bestimmungen findest du hier.

Velo:

Jeder Fahrgast darf nur ein Velo mit in den öV nehmen. Dabei ist zu beachten, dass man das Velo selbstständig ein- und ausladen können muss. Das Velo benötigt eines der folgenden Billette:

-      Velo-Pass für 240 Franken im Jahr

-      Velo-Tageskarte für 14 Franken

-      Halber Fahrpreis 2. Klasse, sofern günstiger als Tageskarte.

Spezialvelos:

Aufgepasst! Velos, welche länger als zwei Meter sind oder nicht in die normale Aufhängevorrichtung passen, sind Spezialvelos. Für sie gelten folgende Tarife:

-      Velo-Pass für 240 Franken im Jahr, wie bei gewöhnlichen Velos

-      Es werden zwei Velo-Tageskarten pro Spezialvelo benötigt

-      Zwei reduzierte Fahrausweise

Klappvelos:

Zusammengeklappte Velos dürfen gratis als Handgepäck transportiert werden. Dasselbe gilt auch für demontierte Velos in einer Tragetasche.

Dieses Klappvelo bräuchte kein Billett.
© iStock / gradts

E-Trottinette:

E-Trottinette sind grundsätzlich nicht zugelassen, ausser sie gelten als Handgepäck. Als Handgepäck gelten alle leicht tragbaren Gegenstände. Sie dürfen jedoch keine grössere Abmessung als 1.20 x 0.80 x 1.00 Meter aufweisen.

E-Trottinettes sind eine beliebte Ergänzung zum öV.

© iStock / jgaunion

(hto)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. September 2020 18:32
aktualisiert: 17. September 2020 18:33