«Postauto-Skandal»

Bund klagt gegen Ex-Postauto-Chefs

27. August 2020, 13:44 Uhr
Landet vor Gericht: Der sogenannte «Postauto-Skandal» um zu viel bezogene Subventionen. (Symbolbild)
© Keystone
Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) hat seine Ermittlungen im «Postauto-Skandal» abgeschlossen. Nun klagt das Fedpol unter anderem gegen den ehemaligen Finanzchef des Post-Konzerns und den ehemaligen Postauto-Chef.

Wie das Fedpol am Donnerstag mitteilt, hätten diese in ihren Funktionen bei der Postauto Schweiz AG das Bundesamt für Verkehr (BAV) über die effektiven Gewinne getäuscht. Dies um eine Kürzung der Abgeltung in den Folgejahren zu vermeiden. Das Fedpol kommt laut der Mitteilung zum Schluss, dass die Beschuldigten die Verfälschung von Rechnungen veranlasst oder zumindest geduldet haben beziehungsweise am Entscheid mitwirkten, die verfälschten Rechnungen dem BAV einzureichen.  

+++ Update folgt +++

(sat)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 27. August 2020 10:16
aktualisiert: 27. August 2020 13:44