Coronavirus - Schweiz

Bund startet Konsultation für schärfere Corona-Massnahmen

22. Oktober 2020, 14:40 Uhr
Gesundheitsminister Alain Berset (rechts) und GDK-Präsident Lukas Engelberger evaluieren in den nächsten Tagen schärfere Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. (Archivbild)
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der Bund konsultiert in den nächsten Tagen die Kantone zu schärferen Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus - auch auf nationaler Ebene. Das sagte Gesundheitsminister Alain Berset am Donnerstag nach einem Treffen mit der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK).

Berset betonte, dass die «besondere Lage» aufrechterhalten werde, sodass die Kantone jederzeit ein Mitspracherecht haben. Übers Wochenende werde gemeinsam evaluiert, welche weitere Massnahmen es brauche. «Der Bundesrat entscheidet dann am Mittwoch.»

Der Gesundheitsminister liess durchblicken, dass weitere nationale Massnahmen notwendig sein werden. «Das Virus wird sich nicht an Kantonsgrenzen halten», sagte er vor den Bundeshausmedien. Die Situation sei weiterhin ernst. Die Corona-Fälle und die Spitaleinweisungen verdoppelten sich weiter innert Wochenfrist.

Die Kurve müsse abflachen, das Gesundheitswesen, die Bevölkerung - insbesondere die Risikopersonen - müssten geschützt werden. «Wir wissen, wie wir reagieren müssen.» Das Ziel sei klar, der Weg sei klar. «Nun müssen wir es nur tun.»

Berset betonte, dass die aktuellen Massnahmen weit weg seien von denjenigen im Frühjahr. Es gebe nun differenziertere Massnahmen. Das sei wichtig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Oktober 2020 14:40
aktualisiert: 22. Oktober 2020 14:40