Energie

Bund will Ausbau von Schnell-Ladehubs an Nationalstrassen forcieren

· Online seit 12.02.2024, 12:11 Uhr
Der Bund will den Aufbau des Ladenetzes für Elektroautos an Nationalstrassen vorantreiben. Er stellt privaten Unternehmen Flächen zur Verfügung und sucht Projekte. Private sollen Bau, Anschluss, Betrieb und Unterhalt der Ladestationen übernehmen.
Anzeige

Das Netz von Schnellladestationen auf Rastplätzen und bei Raststätten sei bereits dicht, schrieb das Bundesamt für Strassen am Montag. Es will nun aber weitere Ausbauten und stellt interessierten Unternehmen zusätzliche Flächen zur Verfügung.

Der Projektaufruf betrifft fünf Lose mit je elf Parzellen, die über das ganze Land verteilt liegen. Sie würden den jeweils geeignetsten Gesuchstellerinnen und Gesuchstellern in Form einer Reservation zugeteilt, so das Astra. Innerhalb von drei Jahren muss dann geplant und ein Baugesuch eingereicht werden.

Projektvorschläge müssen dem Astra bis zum 12. Mai 2024 eingereicht werden. In der «Roadmap Elektromobilität» ist unter anderen das Ziel formuliert, bis Ende 2025 in der Schweiz 20'000 öffentlich zugängliche Ladestationen einzurichten. Die Projekte an den Nationalstrassen sollen ein Beitrag dazu sein.

(sda/red.)

veröffentlicht: 12. Februar 2024 12:11
aktualisiert: 12. Februar 2024 12:11
Quelle: FM1Today

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch