Anzeige
Made in China

China will Tourismus mit geklauten Videos von Schweizer Alpen ankurbeln

9. Juni 2021, 09:36 Uhr
Screenshot aus dem Originalvideo von Sylvia Michel: The true meaning of luxury 4K (Brienz in Switzerland...not China)
© Sylvia Michel
Um Touristen anzulocken, wirbt die chinesische Newsplattform «China Daily» mit atemberaubenden Aufnahmen – aus der Schweiz. Doch nicht alles lässt sich kopieren, der Schwindel ist aufgeflogen.

Das ist alles nur geklaut und gelogen – keine Entschuldigung, das hat sich China erlaubt. Die News-Website «China Daily» ist ein Arm der chinesischen Staatspropaganda. Die Plattform will mit dem Hashtag #GlamorChina die reiche Kultur und Szenerie des Landes anpreisen. Wie das Onlinemagazin «boredpanda» berichtet, wird auf Kosten der Schweiz propagiert. «Würdest Du nicht auch gerne diesen friedlichen Zufluchtsort besuchen und die Spielzeit mit Deinem Hund in einer kleinen Stadt am Fusse des Berges geniessen?», heisst es in einem Tweet.

China Daily hat das Video von Sylvia Michel geklaut und mit dem eigenen Logo beschmückt. 

© Twitter / Sylvia Michel

Video zeigt Brienz

Doch es stellt sich heraus, dass das Video einer Schweizer Fotografin gehört. Sylvia Michel meldet sich unter dem Tweet: «Ihr habt das Video von mir und der Schweiz geklaut.» Sie hat das Video in Brienz gedreht. Zudem ist Rasta, der weisse Schäferhund, ein Instagram-Star. Mittlerweile hat «China Daily» den Tweet wieder gelöscht und nicht darauf reagiert. «Leider werden bei mir jeden Tag über 200 Videos gestohlen und gepostet. Egal, ob sie mit Wasserzeichen versehen sind oder nicht», so Sylvia gegenüber «boredpanda».

Das ist das originale Video

(kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. Juni 2021 09:36
aktualisiert: 9. Juni 2021 09:36