Leere Versprechen?

Coop & Migros können angepriesene Tiefstpreise nicht garantieren

Muhammed Ali Keskin, 20. Juni 2022, 14:02 Uhr
Die beiden Grosshändler Coop und Migros versprechen: Ihre Billigprodukte gibt es nirgends günstiger. Ein Vergleich zeigt aber, dass die anderen Supermärkte oft günstiger können.
Coop und Migros versprechen Tiefstpreisgarantie, aber sind nicht immer günstiger als ihre Mitbewerber.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Wer hat die günstigsten Eigenmarken der Schweiz? Coop (Prix Garantie) und Migros (M-Budget) werben mit Tiefstpreisgarantie. «700 Produkte nirgends günstiger», heisst es im Migros-Magazin. Der Coop schreibt: «Prix Garantie ist immer mindestens so preisgünstig wie die Tiefpreislinien der Konkurrenz.» Doch das Versprechen können beide nicht einhalten. Dafür hat das Konsumentenmagazin «K-Tipp» über 100 Produkte beider Detailhändler verglichen: Ein Viertel der Produkte ist deutlich teurer als in anderen Läden.

Coop und Migros sind nicht immer günstiger als die Konkurrenz

  • 59 Prozent teurer: Bei Coop kosten Kaffeebohnen 7.95 Franken pro Kilo, bei Aldi 4.99 Franken. 
  • 47 Prozent teurer: Bei Coop kostet Pouletgeschnetzeltes 22 Franken pro Kilo, bei der Migros 14.95 Franken. 
  • Shampoo kostet bei Coop 2 Franken pro Liter, bei der Migros 1.70 Franken – bei Aldi und Lidl 1.49 Franken.

Warum können Coop und Migros ihr Preisversprechen nicht halten?

Coop und Migros argumentieren, dass die Produkte nicht vergleichbar seien. Der Aldi-Kaffee setze nicht zu 100 Prozent auf Arabica-Bohnen, schreibt der Coop. Zudem sei das Poulet aus der Migros kein Schweizerfleisch. Die beiden Shampoos seien nicht vergleichbar, heisst es bei der Migros. Genaue Gründe nennt sie nicht.

Beide Grossverteiler geben jedoch zu, dass die Preise nur eine Momentaufnahme seien. Weil der Markt so dynamisch sei, können einige Produkte der Mitbewerber kurzfristig günstiger sein. Ein Preisvergleich sei deshalb schwierig. Dieser bleibt somit eine Marketing-Floskel, denn der Aufpreis wird bei beiden Händlern nicht zurückerstattet.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Juni 2022 14:02
aktualisiert: 20. Juni 2022 14:02
Anzeige